[Rezension] Schatten der Erinnerung / Age of Trinity 3


Buch-Cover zu "Schatten der Erinnerung - Age of Trinity" von Nalini Singh

Hallo ihr Lieben,

lange gab es nichts mehr von mir zu lesen. Der Blog war quasi tot, doch man mag es gar nicht glauben: Ich hab seit etwa 1,5 Jahren mal wieder ein Buch beendet. “Schatten der Erinnerung” aus einer meiner liebsten Buch-Serien hatte ich schon vor Ewigkeiten begonnen und beiseite gelegt. Nun hab ich es nochmal von vorne begonnen und konnte es dieses Mal komplett genießen!

Klappentext:

Er schenkt ihr sein Vertrauen, doch sie hütet ein dunkles Geheimnis …

Allein in der Wildnis, mitten in einem Sturm, spürt SnowDancer-Wolf Alexei die Schmerzen und das Leid einer anderen Person in der Nähe. In einem unterirdischen Gefängnis findet er eine junge Frau, verängstigt und traumatisiert. Memory ist eine Mediale, die von einem Psychopathen entführt und jahrelang gegen ihren Willen in dem Bunker festgehalten wurde. Alexei befreit sie und nimmt sie mit in das Camp der Empathen. Und obwohl er sich geschworen hat, sich nie an eine Frau zu binden, merkt er, wie Memory etwas in seinem Inneren berührt. Doch sie hat ein Geheimnis, das ihn und sein ganzes Rudel in Gefahr bringen kann …

Die Geschichte:

Alexei, ein einsamer Wolf in den Bergen des SnowDancer-Reviers, spürt die Schmerzen und Trauer einer Frau mitten im Nirgendwo. Ein ziemlich direkter Einstieg in die Story des dritten Bandes aus der Reihe “Age of Trinity” von Nalini Singh. Von Anfang an ist ziemlich klar, wer die beiden Hauptcharaktere in diesem Buch sind und auf welche Beziehung es schlussendlich hinauslaufen wird. Was die Geschichte aber so spannend macht, ist der Unbekannte, der Antagonist. Wer ist der Psychopath? Eine bekannte Person aus den vorangegangenen Teilen? Oder jemand völlig neues? Und kaum ist das Böse zum Greifen nahe… wird doch wieder alles anders als gedacht.

Ich habe diese Wechsel zwischen harmonischen Sequenzen und spannenden Aufwärtsspiralen sehr genossen. Manchmal war es auch nur ein Täuschungsmanöver – ein Hinweis, der alles auflösen könnte und sich doch als wertlos entpuppte. 

Wie bei Nalini Singhs Büchern üblich, bezog sich die Story von “Schatten der Erinnerung” nicht nur auf die beiden Hauptcharaktere, sondern erzählte auch wieder ein bisschen von den übrigen Rudeln, dem schwächelnden Medialnet und den Gefahren die damit einher gehen. Für mich eindeutig die Stärke dieser Buchreihe – die Hintergrundstory sorgt immer wieder dafür, dass ich den nächsten Band unbedingt lesen möchte. Auch wenn mich die Charaktere auf dem Klappentext nicht unbedingt ansprechen!

Die Charaktere:

Alexei ist als Randfigur bereits aus anderen Büchern rund um das SnowDancer-Rudel bekannt. Er hat ein ganz schönes familiäres Päckchen zu tragen, dass ihn hat schwören lassen niemals ein Paarungsband einzugehen. Wenn man so grummeliger einsamer Wolf ist, scheint das erstmal gar nicht so schwer zu sein. Wenn da nicht so ein schmales Persönchen wäre, dass sich durch sein Knurren absolut nicht beeindrucken lässt und ihn sogar “Angsthase” nennt.

Melody ist zu Beginn äußerst unscheinbar, aber was dann zum Vorschein kommt ist O-Hoo! Von einer anderen Autorin hätte ich ihre Entwicklung vielleicht als unrealistisch abgestempelt, aber Nalini Singh hat mir das zu 100% verkauft.

Auch Hawke, Lucas, Sascha und viele weitere bekannte Gesichter tauchen wieder auf und sorgen dafür, dass man sich  in diesem Buch einfach wieder “Zuhause” fühlt.

Das Fazit:

“Schatten der Erinnerung” ist eine gelungene Fortsetzung zur “Psy-Changeling” und “Age of Trinity”-Reihe und ein schönes Wiedersehen mit dem SnowDancer-Rudel. Ich habe mich von Vorne bis Hinten gut unterhalten gefühlt, sei es durch Geschnulze und Geturtel oder durch rasante Jagden und Kämpfe. Das wichtigste ist eben immer, dass man am Abend gerne wieder zum selben Buch greift und nicht die Motivation zum Weiterlesen verliert.

Die Bewertung:

Geschichte ♥♥♥♥ | Charaktere ♥♥♥♥ | Landschaft/Szenerie ♥♥♥ | Emotionen ♥♥♥♥♥  = 4,0 Herzen

Meine Rezension zu Teil 2 “Das Licht des Ozeans” findest du hier.

Andraya


Achtung, ab hier gibt es Werbung:

Titel des Buches: Schatten der Erinnerung – Age of Trinity
Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX / Lübbe
ISBN: 3736311141
Erscheinungsdatum: 1.12.2019

Seiten: 544 Seiten
Format: eBook und Taschenbuch
Preis: 8,99 € (eBook) und 10,00 € (Taschenbuch)

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.