[Rezension] Evig Roses – Verführen will gelernt sein


Evig Roses 2 - Verführen will gelernt sein von Jasmin Romana Welsch

Hallo ihr Lieben,

ja, ich weiß. Ich hatte für September eigentlich keine weitere Rezension angekündigt. Und eigentlich ist es auch gar nicht mehr September sondern schon Oktober. Aber ich hatte so sehr Lust auf Evig Roses 2, dass ich nicht mal auf meine bestellten Taschenbuch-Ausgaben von Band 1+2 warten konnte, sondern mir vor zwei Wochen (im September!) zusätzlich noch das eBook gegönnt habe. Leider war es wieder viel zu kurz und nach zwei sehr unterhaltsamen Abenden war das Buch auch schon wieder ausgelesen. Für mich könnte die Reihe ewig weiter gehen. Da ich aber zu wenig Zeit zum Schreiben von Rezensionen habe, kommt diese eben erst heute. Im Oktober!

Klappentext:

Seit ich als Escort bei ›Evig Roses‹ arbeite, ist mein Leben wirklich spannend. Extrovertierte Menschen, luxuriöse Wohnungen, interessante Veranstaltungen. Außerdem ist mein launischer Boss eine Sarkasmus-Schleuder und ich erleide mindestens einen nervösen Anfall pro Buchung. Ja. Der Job ist fordernd. Vor allem in letzter Zeit. Finn ist speziell, Marcel hat Wahnvorstellungen und Lias … ja, wie das gelaufen ist, lässt sich nicht wirklich mit einem Wort zusammenfassen. Oder doch: Dornen! Auf alle Fälle weiß ich jetzt, dass es nicht immer glamourös ist, eine Rose zu sein. Denn egal wer mich bucht, ich muss für jeden blühen.

Die Geschichte:

Ich rate dringend dazu Band 1 “Evig Roses – Escort will gelernt sein” vorab zu lesen, denn die Bücher bauen aufeinander auf. Irgendwie hatte ich aber trotzdem gedacht, dass zwischen Buch 1 und 2 ein wenig Zeit vergangen wäre. Aber nein, ich startete ziemlich genau am Ende des Vorgängerbuches. Und zwar im Zoo! Ungelogen. Das ist für mich einer der letzten Orte, den ich für ein Escort-Es-ist-kompliziert-vielleicht-aber-doch-ein-Liebesroman-Buch im Kopf gehabt hätte. Hat den Satz jetzt jemand verstanden? Nein? Auch nicht schlimm. Insgesamt hat mich Band 2 genau so abgeholt, wie auch Band 1. Es war nur weniger peinlich. Weniger Fettnäpfchen, mehr Dornen. Zumindest aus meiner völlig objektiv-subjektiven Sichtweise. Und wenn wir schon mal subjektiv sind: Gibt es in dieser Reihe einen Kerl, außer dem Bienchen-Pulli-Typen, der nicht absolut zum anbeißen aussieht? Und selbst der Bienchen-Pulli-Typ sah nach einer ausreichenden Anzahl an Cocktails zum Anbeißen aus…

Inhaltlich, also so Story-mäßig ist man jetzt nicht wirklich weiter gekommen. Emma wurde ein BH zerstört, sie zweifelte mal wieder daran, ob sie in dem “Beruf” richtig ist und ob sie ihrem Finanzziel irgendwie näher gekommen ist, erfährt man auch nicht. Hat so ein bisschen was von “2 Broke Girls”, die schaffen es auch nie ihr Kontoguthaben auf ein nennenswertes Level anzuheben. Und das allerschlimmste: Ich hab immer noch keinen blassen Schimmer wo die Reise hingehen soll! Wird das nun eine völlig verdrehte und absolut kitschige Liebesgeschichte zwischen dem Tollpatsch-Emmchen und dem Vampir-Wikinger-SM-Gott? Oder eher eine leidende One-Woman-Show, weil sie der absolut unwiderstehliche Escort-Boss genauso abblitzen lässt wie seine anderen Mädchen? Oder leidet sie bald schon am Stockholm-Syndrom und wird die neue Muse von Finn? Herrje, die Autorin Jasmin Romana Welsch macht es uns Lesern echt nicht einfach!

Kann Band 3 bitte morgen schon rauskommen? Bitte?

Die Charaktere:

Emma habe ich ja in der Rezension zu Band 1 “Escort will gelernt sein” beschrieben. Im Prinzip hat sich da auch nicht viel geändert. Sie muss noch immer Geld verdienen um die Schulden abzuarbeiten, macht mehr falsch als richtig und manövriert sich meisterhaft in die bescheuertsten Situationen. Und soll ich euch was sagen? Das funktioniert auch noch! Sympathisch, tollpatschig und zum Schreien komisch. Ich mag Emma!

Neu im Spiel sind Pascal, Finn und Lias. Aber diese speziellen Charaktere dürft ihr schön selbst kennen lernen! Diese Leckerbissen sind nämlich zum Spoilern viel zu schade 😉

Das Fazit:

Kann diese Reihe bitte niemals aufhören? Wenn ich jetzt keine Fehlinformation im Kopf habe, dann endet die Reihe nach Band 3. Und allein bei dem Gedanken daran, wird mir schon ganz schlecht. Die Autorin Jasmin Romana Welsch lebt ihr Charaktere und schreibt so wunderbar chaotisch und lustig, dass ich die Bücher am liebsten in einem Rutsch auslesen möchte. Und das kommt bei mir wirklich nicht so oft vor! Ich sag es gerne noch mal: Lachmuskel-Muskelkater ist schon garantiert 😉

PS: Jasmin hat Band 3 fertig geschrieben! Wenn alles glatt geht, kann ich bald weiterlesen (Hier bitte Smiley mit Herzchen-Augen einfügen.)

Die Bewertung:

Geschichte ♥♥♥♥♥ | Charaktere ♥♥♥♥♥ | Landschaft/Szenerie ♥♥♥♥ | Emotionen ♥♥♥♥♥  = 4,75 Herzen

Andraya


Achtung, ab hier gibt es Werbung:

Titel des Buches: Evig Roses – Verführen will gelernt sein*
Autor: Jasmin Romana Welsch
Verlag: Sternensand Verlag
ISBN: 978-3038960126
Erscheinungsdatum: 1.10.2018

Seiten: 350 Seiten
Format: eBook und Taschenbuch
Preis: 3,99 € (eBook) und 12,95 € (Taschenbuch)

* Durch jeden Verkauf über einen Amazon-Partnerlink verdiene ich eine kleine Provision. Du zahlst den normalen Betrag, also ohne Aufpreis, und ich erhalte für meine Werbung eine kleine Vergütung. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.