[Rezension] Evig Roses – Escort will gelernt sein


Evig Roses - Escort will gelernt sein von Jasmin Romana Welsch

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das, wenn ihr monatelang um ein Buch herumschleicht und euch nicht sicher seid, ob es zu euch passt oder nicht? So erging es mir mit “Evig Roses – Escort will gelernt sein” von Jasmin Romana Welsch. Ich folge der Autorin schon eine kleine Weile auf Facebook, seitdem ich über den Verlag auf ein ziemlich abgedrehtes Video von ihr gestoßen bin. *Link*

So langsam kam dann der Gedanke auf, dass ich vielleicht nicht nur der Autorin folgen sollte, sondern es auch mal Zeit wird, ein Buch von ihr zu lesen. So bin ich dann irgendwie bei Evig Rose gelandet. Und hab mich schlapp gelacht. Also im ernst. Ich lag mit meinem Kindle auf dem Bett und hab mich vor Lachen von Links nach Rechts gekugelt und wurde dabei ziemlich schief von Freyja angeguckt. “Ist jetzt endgültig die letzte Tasse aus dem Schrank gefallen?”

Aber genug des Vorgeplänkels. Ich beginne, wie immer, mit dem Klappentext!

Klappentext:

Ich heiße Emma und ich möchte eine Rose werden.
Klingt erst mal nach spirituellem Selbstfindungstrip, aber ich habe andere Beweggründe. Da ist diese dicke Rechnung, die ich in die Sofaritze gestopft habe und von der die Zukunft meines bescheuerten kleinen Bruders abhängt. Außerdem hatte ich Sex mit einem Typen im Bienenpullover. Das tut jetzt nicht zwangsläufig etwas zur Sache, aber ich erwähne es gern für den Fall, dass jemand glaubt, ich wäre eines dieser unschuldigen Mädchen, die in Erotikromanen einem dominanten Kerl vor die Füße stolpern und dann dahinterkommen, dass sie sich gern bumsen lassen. Nö. Ich meine: Ja! Aber ich hatte schon Flittchen-Tendenzen, bevor ich an die Tür des einschüchterndsten Mannes der Welt geklopft habe. Er heißt Vincent und leitet eine Escort-Agentur namens Evig Roses. Dass ich versuche, Teil seiner verruchten exklusiven Welt zu werden, darf niemand erfahren. Schon gar nicht mein Bruder.
Ich heiße Emma und ich möchte eine Rose werden. Na? Klingt jetzt anders, oder?

Die Geschichte:

Anfangs war ich etwas skeptisch, ob mir das Buch gefallen könnte. Der Klappentext klang schon so völlig verdreht. Zu viel Chaos und zusammenhanglose Handlungen schrecken mich in der Regel ab. Aber da ich Jasmin Romana Welsch schon eine kleine Weile auf Facebook folge und ihre Art sehr mag, bin ich einfach mal über meinen Schatten gesprungen und hab es einfach ausprobiert.

Und wie ich schon sagte: Es ist wirklich sehr lange her, dass ich bei einer Lektüre so einen heftigen Lachflash bekommen habe! Kostprobe gefällig? Mein Lieblingszitat ist mir Sicherheit folgendes:

Sogar ich weiß, dass er lügt und scharf ist. Obwohl es nicht meine Hand ist, die sich gerade so abrupt auf seinen Schritt legt. Jan zuckt kurz zusammen und fängt dann an zu brummen. Teils amüsiert, teils erregt. “Was denn nun, mein Hübscher? Hart oder nicht hart? Entscheide dich mal. Halb durch macht nur für Pasta Sinn.” Ich lache über Claires Spruch.

— Pos. 1522, eBook, Jasmin Romana Welsch

Irgendwie war ich wegen des Klappentextes der Meinung, dass “Evig Roses” ein Liebesroman wäre. Also das Emma hinter Vincent her wäre. Ist sie irgendwie auch, aber nicht auf eine romantisch-schnulzige Art, sondern völlig anders. Außerdem dachte ich, dass ihr Bruder in kriminelle Machenschaften verwickelt wäre und sie deswegen die Rechnung bezahlen muss, um seinen Kopf zu retten. Auch wieder falsch. Ihr seht schon, um genau zu wissen, was einen erwartet, muss man das Buch schon selbst lesen. Und bitte macht zwischendurch Pausen, sonst gibt es ganz fiesen Muskelkater vom Lachen!

Die Charaktere:

Emma. Nun ja, packe alle peinlichen Charakterzüge, die dir einfallen, in einen Sack, schüttle einmal ordentlich durch und heraus kommt Emma. Kurzum, sie ist fürchterlich tollpatschig, plappert schneller als sie denken kann, und ist quasi das nette Flittchen von nebenan. Ich weiß, klingt nicht nett. Aber ich habe das ja nicht so geschrieben! Man muss sie einfach lieb haben, möchte sie manchmal schütteln oder am Ärmel zurück ziehen, aber die meiste Zeit sorgt sie einfach für perfekte Unterhaltung.

Und dann gibt es da noch Jan. Quasi den Flittchen-Kumpel, der für jeden Spaß zu haben ist und Karamell-Macchiato an beschissenen Tagen vorbei bringt. Er hat immer ein offenes Ohr, ist furchtbar realistisch, ein wenig pragmatisch und holt Emma auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn sie sich die Realität schöner träumt als sie ist. Ganz ehrlich: Ich will auch so einen Kumpel. Also ich hab so einen Kumpel, aber der wohnt viel zu weit weg, um spontan bei mir vorbei zu schauen. Schade eigentlich.

Und fast hätte ich ihn vergessen: Vincent. Wenn ich ihn schon für den romantischen Part gehalten habe, dann sollte er hier auch kurz Erwähnung finden. Viel kann ich allerdings nicht zu ihm sagen, da er den unnahbaren knallharten Boss spielt, vor dem ich definitiv den Kopf einziehen würde! Ich bin definitiv auf Teil 2 gespannt, denn wenn Emma sich weiter so tollpatschig durch ihren Job schummelt, wird es früher oder später zu einem ernsten Gespräch kommen. Und wütend möchte ich Vincent nicht erleben!

Das Fazit:

Lesen, Lachen, Weiterlesen! Mehr gibt es dazu quasi nicht zu sagen, denn das Buch ist der absolute Oberhammer. Lustig, mit dem Hauch von echtem Leben, den “Evig Roses” braucht um glaubwürdig zu bleiben. Die Charaktere sind alle absolut zum lieb haben und ich freue mich tierisch auf  die Fortsetzung “Verführen will gelernt sein”, welche am 1. Oktober 2018 als Taschenbuch heraus kommt.

Da das so wunderbar mit der Frankfurter Buchmesse zusammenpasst, werde ich mich bis dahin gedulden und dann beide Bände als Taschenbücher am Stand vom Sternensand Verlag kaufen. Die will ich einfach im Regal stehen haben! (Wenn denn das mit der Buchmesse noch klappt. Siehe Smalltalk-Beitrag zur Urlaubsplanung. Seufz.)

Die Bewertung:

Geschichte ♥♥♥♥♥ | Charaktere ♥♥♥♥♥ | Landschaft/Szenerie ♥♥♥♥ | Emotionen ♥♥♥♥♥  = 4,75 Herzen

Andraya


Achtung, ab hier gibt es Werbung:

Titel des Buches: Evig Roses – Escort will gelernt sein*
Autor: Jasmin Romana Welsch
Verlag: Sternensand Verlag
ISBN: 978-3906829999
Erscheinungsdatum: 6.7.2018

Seiten: 330 Seiten
Format: eBook und Taschenbuch
Preis: 3,99 € (eBook) und 12,95 € (Taschenbuch)

* Durch jeden Verkauf über einen Amazon-Partnerlink verdiene ich eine kleine Provision. Du zahlst den normalen Betrag, also ohne Aufpreis, und ich erhalte für meine Werbung eine kleine Vergütung. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.