Die Montagsfrage von Buchfresserchen


Montagsfrage - Kaffee und Buch

Hallo ihr Lieben,

heute nehme ich (mit reichlich Verspätung) mal wieder an der Aktion „Montagsfrage“ von Buchfresserchen teil. Jeden Montag erscheint auf ihrem Blog ein Beitrag mit einer Frage zum Thema Bücher, entweder direkt von ihr oder aus der Community. Die Aufgabe der Teilnehmer dieser Aktion besteht darin, die Frage möglichst wahrheitsgetreu zu beantworten und den eigenen Beitrag wieder bei Buchfresserchen zu verlinken.

Genauer wird das hier erklärt -> *klick*

Die aktuelle Montagsfrage lautet: Gibt es ein Buch, das länger als 1 Jahr auf deinem SUB liegt und was hält dich ab, willst du es noch lesen?

Thehe. Hehehehehehe.

Sehr lustige Frage Buchfresserchen! Bis auf wenige Ausnahmen (die Bücher, die ich zu Weihnachten geschenkt bekam und das eine Buch, das ich mir vor ein paar Tagen selbst kaufte) sind vermutlich ALLE Bücher auf meinem SuB schon älter als ein Jahr. Wahrscheinlich sollte ich mal anfangen zu jedem neuen Buch auf dem SuB das Kauf-Datum dazu zu schreiben.

Die Gründe, WARUM die Bücher schon so lange ungelesen im Regal stehen sind völlig unterschiedlich. Einige habe ich ungewünscht zu irgendeinem Anlass geschenkt bekommen, andere habe ich günstig Online abgestaubt (eBooks) und dann keine Zeit gehabt, diese auch zeitnah zu lesen und dann gibt es noch Kategorie X und Y.

In Kategorie X landen alle Bücher, zu denen mir ein Buchband fehlt. Sprich, es sind fast ausnahmslos Bücher einer Reihe und ich bin einfach zu doof, mir diese “Lückenfüller” mal zu kaufen. Um ein Beispiel zu nennen: Ich habe begonnen “Blutportale” von Markus Heitz zu lesen und nach einer Weile festgestellt, dass ich “Ritus” und “Sanctum” kennen muss, um die Zusammenhänge vollends zu begreifen. Ich hatte jedoch nur “Die Kinder des Judas” gelesen. Naja, Shit happens. Mittlerweile müsste ich letzteres Buch ebenfalls kaufen und nochmal lesen, da ich es damals nur ausgeliehen hatte und seitdem etwa… 7 oder 8 Jahre vergangen sind. Zweites Beispiel: In der Buchhandlung stehen und nicht wissen, ob man den Teil nun schon besitzt (Nalini Singh oder Christine Feehan sind da so Quotengaranten bei mir). Dann lässt man einfach großzügig einen Band aus und nimmt ein Buch, das man garantiert noch nicht besitzt. Ende vom Lied: Es fehlt ein Band in der Reihe und man möchte nicht weiter lesen. Chakka!

Und nun kommt ja noch Kategorie Y. In diese Sparte zähle ich Telefonbuch-artige Kolossalwerke, wie zum Beispiel Eragon 4 oder Die Flammen der Dämmerung von Peter V. Brett oder auch die Klopper vom “Lied aus Eis und Feuer”. Ursprünglich mal komplett gehyped habe ich die Reihen begonnen, die ersten Bände auch begeistert gelesen und dann geduldig auf die Fortsetzung gewartet. Und dann war der innere Hype weg und dementsprechend auch die Lust zum Weiterlesen. Aber das Buch musste ich haben, ich habe ja schließlich drauf gewartet! Bei der Reihe von Peter V. Brett und der Eragon-Reihe würde ich gerne noch einmal von vorne anfangen, um wieder in die Geschichte einzutauchen. Mal sehen, wann ich mich dazu aufraffe diese gefühlten 3000 Seite pro Reihe zu verinnerlichen und dann folgt bestimmt auch ein kleines Special auf dem Blog!

Insgesamt möchte ich jedes Buch von meinem SuB irgendwann lesen. Sonst könnte ich die Bücher ja verschenken! Aber häufig sind Neuerscheinungen im Entscheidungsmoment von “Was lese ich jetzt?” interessanter, als die ollen Schmöker die im Regal bestimmt nicht schlecht werden oder panisch die Flucht ergreifen. Wobei… Können Bücher an Staub ersticken? xD

In diesem Sinne: Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Montag, eine wundervolle Gute Nacht und wir sehen uns die Tage (noch diese Woche!) mit der nächsten Rezension.

Eure Andraya


Kleiner Werbeblock:

Gastgeberin der Aktion „Montagsfrage“ -> Buchfresserchen

Auch vertreten auf Facebook und Instagram und vielen anderen Plattformen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.