[Rezension] Schneeflocken auf heißer Haut


Schneeflocken auf heißer Haut von Ella Gold

Schneeflocken im kalten München

Hallo ihr Lieben,

der große Rezension-Marathon der letzten Februarwoche ist nun zwar vorbei, aber ich habe schon die nächsten Bücher für euch im Gepäck! Um mir den Edelstein-Batch für Februar zu verdienen, musste ich noch ein Buch lesen, das ein Herz im Titel oder auf dem Cover trägt. Man sollte doch meinen, dass so eine Romantik- und Liebesroman-Verfechterin wie ich, irgendwo in ihrem eBook-Sortiment oder im Regal ein Buch stehen hat, das diese Norm erfüllt. Joah, was soll ich sagen, ich wurde nicht fündig. Dann musste eben etwas neues her und die Wahl fiel auf “Schneeflocken auf heißer Haut”. Die Autorin kündigt in ihrem umfangreichen Trailer/Klappentext ausdrücklich KEINE Dreiecksbeziehung an und trotzdem spielen zwei Männer eine große Rolle. Ich war sehr gespannt, wie Ella Gold diese drei Personen unter einen Hut bringt.

Klappentext/Trailer:

♥ Schneeflocken auf heißer Haut …
Zwei Brüder, ein Tätowierer und ein Tanzlehrer, ihr eigener Club – das DARK DREAM, ein Tattoo und eine Frau, die nicht mehr weiß, wie ihr geschieht …
(Und nein, es geht um keine Dreiecksbeziehung! Aber die beiden Harpers gehen unter die Haut, und noch viel tiefer.)

♥ Victoria
Seit ich ihn das erste Mal gesehen habe, ist nichts mehr wie zuvor. Seine Ausstrahlung hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Markus ist Tätowierer, was mich dazu veranlasst, mir in seinem Studio von seiner Angestellten Eileen ein Tattoo stechen zu lassen. Ich möchte Schneeflocken haben, und zwar an einer sehr intimen Stelle zwischen meinen Beinen, die schon seit Jahren vereist zu sein scheint. Nur in Markus‘ Gegenwart, spüre ich ein Pochen tief in mir … Was er in meinem Herzen auslöst, ist unvergleichlich. Zum Glück ist er nicht anwesend, als meine Sitzung ansteht. Denn niemals könnte ich mich ihm nackt präsentieren …

♥ Markus
Als ich sie das erste Mal gesehen habe, wusste ich, dass sie eine devote Ader besitzt. Ihre Tollpatschigkeit und ihre Schüchternheit, die sie in meiner Gegenwart nicht überspielen kann,
zeigen mir, wie sehr der Dom in mir auf sie wirkt. Aber seit dem Tod meiner Geliebten vor drei Jahren habe ich meine düstere Seite begraben und mir vorgenommen, nie wieder meine Leidenschaft auszuleben, obwohl ich einen eigenen BDSM-Club besitze, den ich schon lange nicht mehr betreten habe.
Doch Victoria kratzt an meiner eisernen Hülle. Sie reizt den Dom in mir auf unvorstellbare Weise. Erst recht, als meine Angestellte Eileen überraschend gehen muss und ich gerufen werde,  um Victoria ein intimes Tattoo zu stechen … Als sie plötzlich vor mir liegt, geraten meine guten Vorsätze gehörig ins Wanken,
und ich kann das Kribbeln in meinen Handflächen nicht länger ignorieren.

♥ Schneeflocken auf heißer Haut ♥ ist ein in sich abgeschlossener Roman zur neuen Dark Dream – Serie, in deren Zentrum ein exklusiver BDSM-Club in München steht. Den Anfang macht Markus Harper. Ihr werdet ebenfalls seinen Bruder Philip kennenlernen, der im Dark Dream einzelnen Sessions beiwohnt.

Die Geschichte:

Also eines kann ich euch verraten: Die Story ist wirklich außergewöhnlich! Zum einen völlig chaotisch, fast schon ein wenig an den Haaren herbei gezogen, im Nächsten Moment sogar etwas brutal und abschließend einfach nur fürchterlich rührend. Und es schaffen wirklich wenig Geschichten, dass ich Pipi in den Augen bekomme!

Alles beginnt in einer Mittagspause, als Victoria sich einen Coffee-to-go bestellt und auf der anderen Straßenseite den Besitzer des Tattoostudios entdeckt. Von da an reift in ihr der Wunsch nach einem Tattoo und da ein Tattoo eine persönliche Bedeutung haben sollte, wählt sie eine recht gewagte Stelle. Keine Frage, dass das unmöglich der heiße Besitzer stechen kann, aber die nette Angestellte scheint ihr ganz nett zu sein. Unnötig zu sagen, dass alles anders kommt oder?

An welcher Stelle nun Philip ins Spiel kommt, müsst ihr allerdings selbst herausfinden, denn sonst herrscht hier massiver Spoileralarm. Die Geschichte ist wie gesagt ein Auf und Ab der Gefühle. Ich habe selten so viel Faszination und Abneigung in einem Buch empfunden.

Abneigung – An einem bestimmten Punkt hört Erotik auf

Die Autorin kündigt in ihrer persönlichen Einleitung zu Beginn des Buches einen Soft-BDSM-Roman an, denn für wahre Gewalt ist sie selbst zu viel Romantikerin. Ehrlich gesagt habe ich mitten im Buch noch einmal zum Anfang geblättert um nachzulesen, ob sie das wirklich geschrieben hat. Jupp, stand genauso da. Unglaublich, denn eine Szene hat mich nachhaltig erschüttert und wirklich abgestoßen. Ich war kurz davor, das Buch wutentbrannt in die Ecke zu pfeffern. Ich habe nun wirklich schon einige Erotik-Romane gelesen und in jedem Buch, in dem BDSM vorkam, wurde ein Safeword vereinbart und ein Nein bedeutete Nein. Nicht so in diesem Buch. Safewords sind was für Weicheier und wenn du noch zwei Minuten durchhältst wirst du hinterher feststellen, dass es dir eigentlich gefallen hat. Bin ich zu sehr Weichei? Oder bin ich von den rücksichtsvollen Männern zu sehr verwöhnt? Ich glaube nicht, jedenfalls ist mir diese Szene recht negativ im Gedächtnis geblieben.

Faszination – Die schönen Seiten des Buches

Der eigentliche Grund, warum ich das Buch zu Ende lesen wollte, war ganz eindeutig Markus. Ich wollte wissen, ob er wirklich so ein Idiot ist, wie er es in dieser Szene gezeigt hat. Eigentlich mochte ich ihn aufgrund seiner Beschreibung (also eher optisch) ganz gerne und die Hintergrundgeschichte, die ich erahnen konnte, war ebenfalls noch nicht aufgelöst worden. Also habe ich mich durchgebissen und das Buch wurde zum Ende hin immer besser. Die Gefühle traten in den Vordergrund, einige Stolpersteine wurden aus dem Weg geräumt und auch die Hintergrundgeschichte endlich aufgelöst. Hach Seufz… Wer es bis hierhin geschafft hat und auch nur eine kleine Beziehung zu den Charakteren aufgebaut hat, wird wirklich die TaTü-Box benötigen!

Dreiecksbeziehung mit Abzügen

Die Aussage, dass in diesem Buch keine Dreiecksbeziehung vorkommt, finde ich so nicht 100% korrekt. Es sind nun mal drei Personen im Spiel, wenn auch die Verbindung zwischen den drei Personen keine klassische Beziehung ist. Ein gewisses Hin und Her gibt es aber eben doch, also lasst euch von der Aussage nicht so sehr beeinflussen.

Die Charaktere:

Ich fange mal mit Victoria an, denn sie ist… speziell. Versteht mich nicht falsch, ich mochte sie vom ersten Augenblick an! Eigentlich steht sie mit beiden Beinen im Leben, sie übt einen wundervollen Beruf aus und ihre Zukunft scheint auch familiär gesichert. Und das meine ich wirklich so nüchtern, wie ich es da eben geschrieben habe. Eigentlich müsste sie zufrieden sein, wenn man mal die Tatsache aus den Augen lässt, dass zu gewissen Aktivitäten immer zwei Personen gehören. Die Schneeflocken sollen ihre erotische Eiszeit symbolisieren, was ich durchaus passend finde. Im einen Moment ist sie das taffe Persönchen, dass genau weiß was sie will und das auch konsequent durchzieht und auf der anderen Seite ist sie in einigen Situationen völlig willenlos und lässt sich führen, wie von einem Puppenspieler. Also im Prinzip eigentlich ganz nett, aber emotional und charakterlich absolut nicht gefestigt. Kennt ihr das Gefühl, wenn man einem Charakter unbedingt eine scheuern möchte, damit er mal wieder klar im Kopf wird? Vic war definitiv solch ein Charakter.

Markus ist der personifizierte Bad Boy für mich und rein optisch leider genau mein Beuteschema. So ein Mist aber auch! Groß, muskulös, ausdrucksstarke Augen, etwas längeres Haar und einen gepflegten Vollbart. Jepp, definitiv Beuteschema. Leider war er federführend für die oben angesprochene Situation verantwortlich und hat in dem Augenblick jeglichen Respekt verloren. Dominant okay, Tonangebend auch okay, aber unter keinen Umständen brutal und gegen den Willen der jeweiligen Person. Um euch zu beruhigen: Er hat sich bis zum Ende des Buches wieder einiges an Ansehen verdient. Immerhin war es seine Geschichte, die mir beinahe die Tränen in die Augen trieb!

Das Fazit:

Ein tolles Buch, mit interessanten und einprägsamen Charakteren, die Geschichte ist mal etwas anderes, denn es kommt kein Millionär vor. Hurray! Aber es gibt eben auch das berüchtigte “Aber”; in diesem Fall besagte unglückliche Szene. Wenn man darüber hinweg lesen kann, dann wird man von Gefühlen, Trauer und der Anziehung zweier Menschen geradezu überrollt. “Schneeflocken auf heißer Haut” ist ein Buch der zwei Gesichter, denn es vereint Glück und Trauer, Liebe und Macht und weckt ebenso gegensätzliche Gefühle. Ella Gold hat einen angenehmen Schreibstil und man liest sich locker-flockig durch die Seiten. Außerdem hat sie eine angenehme Art immer wieder Teaser auf den nächsten Band einzustreuen, sodass man irgendwie schon neugierig wird, wie sich alles hintergründige und nebensächliche noch weiterentwickelt.

Insgesamt hätte ich mir gewünscht, dass diese Szene etwas anders stattgefunden hätte und das Buch wäre für mich nahezu perfekt gewesen! Aus diesem Grund vergebe ich nur drei Herzen in der Kategorie “Charaktere” und lasse die übrige Bewertung davon unberührt.

Die Bewertung:

Geschichte ♥♥♥♥ | Charaktere ♥♥♥ | Sprache ♥♥♥♥♥ | Emotionen ♥♥♥♥♥  = 4,25 Herzen

Andraya


Achtung, ab hier gibt es Werbung:

Titel des Buches: Schneeflocken auf heißer Haut*
Autor: Ella Gold
Verlag: —
ISBN: B079H3S5DW
Erscheinungsdatum: 31.1.2018

Seiten: 396 Seiten
Format: eBook und Taschenbuch
Preis: 0,99 € (eBook) und 12,99 € (Taschenbuch)

* Durch jeden Verkauf über einen Amazon-Partnerlinks verdiene ich eine kleine Provision. Du zahlst den normalen Betrag, also ohne Aufpreis, und ich erhalte für meine Werbung eine kleine Vergütung.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.