[Rezension] Alles oder Nichts


E-Book Alles oder Nichts Cover

Jetzt geht es hier Schlag auf Schlag!

Hallo ihr Lieben,

ich war fleißig und habe bereits die zweite Buchrezension für euch am Start. Nachdem ich mit “Harte Zeiten für schwere Jungs” so schnell durch war, musste schleunigst Ersatz her. Da kam mir mein kürzlicher Download-Rausch zu Gute und ich hatte genug zur Auswahl griffbereit. Da ich den Klappentext noch einigermaßen im Kopf hatte, fiel die Wahl auf Alles oder Nichts von Brenna Aubrey. Das Buch ist bereits der Vierte Band aus der Reihe “Gaming The System”, kann aber unabhängig von den voran gegangenen Bänden gelesen werden.

Klappentext:

Der millionenschwere Bad Boy Jordan Fawkes steckt in Schwierigkeiten. Großen Schwierigkeiten. Die sexy Praktikantin, mit der er auf der Comic-Con eine heiße Nacht verbracht hatte, ist jetzt seine Assistentin. Niemand darf wissen, dass sie die Stars des Cosplay-Sextapes sind, das sich im Internet verbreitet hat.

Das Leben der Business School-Anwärterin April Weiss ist ein Drama. Ein großes Drama. Für den Finanzchef von Draco Multimedia zu arbeiten, sollte die Gelegenheit ihres Lebens sein, aber Jordan Fawkes ist ein teuflischer Boss – teuflisch und heißer als die Sünde selbst -, der alle Karten für ihre zukünftige Karriere in der Hand hält.

Und dann ist da noch das kleine Problem mit einem gewissen Video …

Die Geschichte:

Zugegeben: Der Klappentext hört sich zuerst einmal nach einer klassischen Boss-Assistentin-Liebesstory + Sextape an, die man so ähnlich schon zigmal irgendwo gelesen hat. Ich hatte ehrlich gesagt nicht auf die Seitenzahl oder ähnliches geachtet, sondern wollte eine kurzweilige Abendlektüre. Das Buch entwickelt allerdings von Anfang an eine Tiefe die ich so nicht erwartet hätte.

Ohne jetzt zu viel preisgeben zu wollen: Jeder der beiden Hauptcharaktere trägt ein Päckchen mit sich herum, dass sich immer wieder auf die Verbindung der beiden auswirkt. Mal im negativen Sinne, mal in die positive Richtung. Die Beziehung der beiden zueinander gleicht ein wenig einer Achterbahnfahrt und lässt das Buch nicht langweilig werden.

Die Story spielt zu einem großen Teil auf dem Firmengelände von Draco Multimedia und wird abwechselnd aus der Sicht von April und Jordan erzählt. Das Buch handelt auch viel von dem typischen Zockerkrams, wie dem Spiel Dragon Epoch, neuer Hardware und allem was zu so einer Spiele-Firma dazu gehört. Zu Beginn war ich etwas verwirrt, da ich bei April und auch bei Jordan zunächst keinerlei Verbindung zur Spieleindustrie entdecken konnte. Aber es gibt sie!

Zwischendurch hatte ich mal das Gefühl, dass sich das Buch dem Ende zuneigt. Blickte dann nach unten auf die Seitenzahl/Prozentangabe und muss ziemlich komisch geschaut haben. Ich war erst bei 46% angelangt und hatte somit die Hälfte noch vor mir! Kaum hatte ich darüber nachgedacht, dass es jetzt ja einfach nur fürchterlich lang werden konnte, passierte der nächste Szenenwechsel und ich fühlte mich wieder gut unterhalten.

Die Charaktere:

Obwohl die Story aus beiden Richtungen erzählt wird, würde ich behaupten, dass April den größeren Teil des Buches einnimmt. Sie wird als kleine zierliche Person mit reichlich Kurven beschrieben, die ihre Nase liebend gerne in Bücher steckt. Auf der anderen Seite ist sie keine Einzelgängerin, sondern passt sich mühelos ihrem Umfeld an. Ich habe mir etwas schwer getan mit dieser Symbiose und würde sie, auch jetzt nach dem Ende des Buches, nicht als vernarrter Bücherwurm bezeichnen, sondern mehr als belesenen Karrieremensch mit vielen sozialen Kontakte, Bekannten und Freunden. Sie ist ein sehr unsicherer Mensch und es ist sehr naheliegend, dass ihr das Sextape sehr an die Substanz geht.

Jordan Fawkes scheint da das genaue Gegenteil zu sein. Ein selbstsicherer und wahnsinnig gut aussehender Bad Boy mit mehr Strichen am Bettpfosten als er zählen kann und genug Geld auf dem Konto, dass er sich alles und jeden leisten könnte, wenn er denn wollte. Doch auch wenn er Mitgründer von Draco Multimedia ist, bringt ihn das Video ordentlich in Bedrängnis und entlockt ihm die ein oder andere Lügengeschichte. Soviel Mut und Selbstbewusstsein hat er dann doch nicht! Und was April angeht… Eigentlich sollte die Nacht eine einmalige Sache werden, wie so viele in der Vergangenheit. Doch dann wird “Schneewittchen” zu seiner Assistentin befördert, nichts mehr läuft nach Plan und Jordan kehrt seine teuflische Seite nach außen.

Das Buch lebt unteranderem von seinen zahlreichen Nebencharakteren, die sich im Umfeld der beiden Hauptcharaktere bewegen. Angefangen bei der anstrengenden Verwandtschaft, über den eigensinnigen Chef und die Kollegen bei Draco Multimedia, bis zu den direkten Freunden und solchen, die sich als Freunde bezeichnen wollen. Sie alle sorgen für überraschende Wendungen, die gewisse Würze und bringen die Story in den richtigen Momenten wieder voll auf Fahrt.

Fazit:

Absolut lesenswert! Es gibt zwar ein paar Sequenzen, die etwas zu langatmig geraten sind, aber die Story macht das allemal wett. Man sollte allerdings ein bisschen Verständnis für die Spielebranche mitbringen, sonst sind manche Situationen eventuell schwer vorstellbar und man könnte sich gelangweilt fühlen. Es haben sich im E-Book einige kleine Tippfehler eingeschlichen, wie zum Beispiel Anführungszeichen an unpassenden Stellen, aber wenn man aufmerksam liest, stört das im Lesefluss kaum. Ich werde mir bei Gelegenheit die Bände 1-3 und Band 5 besorgen und nach und nach lesen. Natürlich werde ich euch wieder berichten!

Bewertung ♥♥♥♥

Ich vergebe für dieses Buch völlig verdiente vier Herzen! Es hat mich nicht von vorne bis hinten in einem Rutsch begeistert, deshalb kann ich das fünfte Herz leider nicht vergeben.


Achtung, ab hier gibt es Werbung:

Titel des Buches: Alles oder Nichts
Serie: Gaming The System
Autorin: Brenna Aubrey
Verlag: Silver Griffon Associates
Erscheinungsdatum: 21.2.2017

Seiten: 538 Seiten
Format: E-Book und Taschenbuch
Preis: 4,99 € (E-Book) bzw. 18,99 € (Taschenbuch)

Genre: Liebesroman

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.